SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Jens Böttcher

 

„Herr Sturm und die Farbe des Windes“ von Jens Böttcher

Eine literarische Sensation!

„So viel präzise Beobachtung, funkensprühende Intelligenz und verletzliche Authentizität in so viel frechen Wortwitz, zarte Poesie und leuchtende Sprachbilder zu packen, ist eine literarische Sensation.

Während seiner geradezu sokratischen Lehrgespräche im Sound der urbanen Postmoderne mutiert der Autor vom Berichtenden zum Betroffenen, gerät von der Erkenntnis in die Erfahrung, lässt sich in Gottes Mitleidenschaft ziehen – und erzählt das klug und kritisch, niveauvoll und sehr, sehr berührend. SCM spielt literarisch mit diesem Buch ab jetzt in der Hanser-/S.Fischer-/Rowohlt-Liga.“

(Andreas Malessa | Journalist, Autor und Referent)

Ein langer Liebesbrief

„Eine poetische Hymne auf das Heilige, das uns alle verbinden könnte. Ein philosophischer deutscher Road-Movie mit der Sehnsucht als Karte, und Schmerz, Gnade und Freiheit in wegweisenden Nebenrollen. Ein Roman zum Glauben. Ein Buch als langer Liebesbrief. Glück, das weint ... Geschrieben von einem, der selber viel sucht, noch mehr sucht. Sich kindlich freut, wenn er Gutes entdeckt. Von einem, den Leben, Glauben und Liebe schon gründlich irritiert und tief verletzt haben. Mit einer Geschichte, die die Liebe wahrhaftig aufspürt.“

(Christina Brudereck I Schriftstellerin, Theologin und Referentin, Teil des Künstlerduos „2Flügel“)

Einblicke in das Buch

Herr SturmEine fabelhafte Reise in die Welt des Glaubens

„Dieses Buch ist relevant. Man wird darüber reden.“ (Hans-Werner Durau I Geschäftsführer des SCM-Verlags)

Herr Sturm steckt mitten in den Tiefen seines Lebens. Als erfolgloser, freier Schriftsteller lebt er in den Tag hinein und fühlt sich von allen und allem im Leben im Stich gelassen. Doch alles ändert sich, als er sich darauf einlässt, ein Buch zu schreiben. Ein Buch über den „Glauben der Menschen“, das anhand von zwölf Interviews verfasst werden soll. Durch die Gespräche wird Herr Sturm mit seinem eigenen Glauben und seiner Vergangenheit konfrontiert. Er muss sich fragen, wie er mit den Enttäuschungen seines Lebens umgehen wird – vor allem mit dem katastrophalen Verlust seiner ganz großen Liebe ...

„Jens Böttcher ist ein literarisches Kunstwerk gelungen, das ihn in die Oberliga der deutschen Autoren katapultiert.“ (Uwe Birnstein | Theologe und Publizist)

Hier geht's zum Buch!

 

 

 

Bild

 

Der Autor & Künstler Jens Böttcher

 

Herkunft: 1966 in Hamburg geboren

Beruf(ung): Sänger, Songwriter und Autor

Momentane Hauptbeschäftigung: Mitautor und -produzent von „schwarzweißradio“, Autor und Moderator der TV-Reihe „Tiefsehtauchen“

Weitere ausgewählte Werke:
CDs: IV: Revolution (2013), Am Ende des Tages (2012), Viva Dolorosa (2010)
Bücher: Interview mit dem Teufel (2011), Der Tag des Schmetterlings (2009), Steiner (2007)


 

V: Unsterblich – das neue Album von Jens Böttcher und dem Orchester des himmlischen Friedens

Jens Böttcher und das Orchester des himmlischen Friedens sind endlich wieder mit einem neuen Album zu hören. „V: Unsterblich“ ist eine große Liebeshymne. Über die Liebe Gottes, die uns vollständig und allumfassend umgibt. Die uns innerlich bewegt und durch die wir die Welt mit anderen Augen sehen. Jens Böttcher ist ein Wortkünstler, der tiefe Inhalte in Orhwurmmusik zu verpacken mag.

Reinhören ins Album

V: Unsterblich

Audio - CD

Mit "V: Unsterblich" führt Jens Böttcher inhaltlich und musikalisch fort, was auf seinem Vorgängeralbum begonnen ...

097.368
17,95 €

Lieferbar

Feedback geben!