Leipziger Buchmesse 2017
Herzliche Einladung!

Der März steht in Leipzig im Zeichen des Lesens. Die Leipziger Buchmesse und ihr Lesefest Leipzig liest sind das Frühjahrsereignis der Buch- und Medienbranche. Autoren, Leser und Verlage treffen zusammen, um sich zu informieren, auszutauschen und Neues zu entdecken.

Wir sind auch in diesem Jahr wieder mit einem Stand und unseren Autoren dabei. Schauen Sie doch mal an unserem Stand vorbei oder kommen Sie zu einer Lesung unserer Autoren.

Den SCM Stand finden Sie in Halle 3, A107

 

Trennung – ein Tabu in christlichen Kreisen? | Daniel Schneider

Freitag, 24. März | 13:30 - 14:00 Uhr
Leseinsel Religion
Halle 3 | Stand A200

Daniel Schneider hat Menschen besucht, die offen über ihre Scheidung reden.

Trennung – ein Tabu in christlichen Kreisen? Daniel Schneider hat Menschen besucht, die offen über ihre Scheidung reden. Er möchte verstehen, warum Beziehungen scheitern und wie Menschen mit diesem Lebensbruch umgehen. Die Gespräche haben es in sich, sind schonungslos und inspirierend, bieten Ihnen wertvolle Erkenntnisse und manchmal bleiben Fragen offen. Eins gilt jedoch immer: Gerade in gescheiterten Beziehungen wird die Liebe Gottes zu uns Menschen sichtbar! Daniel Schneider spricht über sein Buch "Tabu Trennung", das davon handelt, was uns Menschen den Schlaf raubt, obwohl es uns in Sicherheit wiegen sollte. Hier geht es um etwas, was unfassbare Verletzungen auslöst, obwohl es eigentlich als Lebenselixier und Balsam für Herz und Seele gedacht ist. Es geht um Beziehungen, die scheitern, um Ehen, die zerbrechen. Es ist ein Buch über Scheidungen und Trennungen. Daniel Schneider hat es geschrieben, weil er an das Lebenskonzept von Liebesbeziehungen, Ehen und Partnerschaften, die auf Lebenszeit angelegt sind, glaubt. Aber es ist kompliziert ...

http://www.leipziger-buchmesse.de/ll/veranstaltungen/26645

Einfach Gebet | Johannes Hartl

Freitag, 24. März | 19:30 Uhr
Elim | Evangelische Gemeinde Leipzig , Hans-Poeche-Str. 11, 04103, Leipzig (Ost)

Sich dem Thema Gebet ganz neu nähern

Sehnen Sie sich danach, Gott im Gebet zu begegnen? Wünschen Sie sich mehr Tiefgang, mehr Regelmäßigkeit, neue Formen und wollen Gottes Gegenwart stärker im Alltag erleben? Doch Sie zweifeln, ob man Beten überhaupt lernen kann? In seinem neuen Buch "Einfach Gebet" macht Johannes Hartl Lust, sich dem Thema Gebet ganz neu zu nähern. Mit persönlichen Erlebnissen, kurzen geistlichen Impulsen und vor allem vielen praktischen Ideen zeigt er Ihnen, wie Sie einen Lebensstil des Gebets in den Alltag integrieren können. Ganz einfach. Dabei geht es letztlich nur um ein Ziel: nahe an Jesus dranzubleiben. Johannes Hartls Herz brennt dafür, die Faszination und Schönheit Gottes auf mitreißende Art und Weise zu kommunizieren. Der promovierte katholische Theologe wurde 1979 geboren und studierte Germanistik und Philosophie, bevor er mit seiner Frau 2005 das Gebetshaus Augsburg gründete, in dem seit 2011 Tag und Nacht das Gebet nicht mehr verstummt und zu dessen Veranstaltungen Tausende Besucher kommen. Er ist Autor zahlreicher Bücher und international gefragter Konferenzredner, der es versteht, geistlichen Tiefgang mit Humor, Intellekt und hoher Praxisrelevanz zu verbinden. Johannes lebt mit seiner Frau Jutta und den vier Kindern in Augsburg.

http://www.leipziger-buchmesse.de/ll/veranstaltungen/23659

 

 

Die Treppe - Eine ungewöhnliche Begegnung mit Gott | Fabienne Sita

Samstag, 25. März | 19:30 Uhr
Friedenskirche, Kirchplatz 9, 04155, Leipzig (Nord)

Sonntag, 26. März | 11:30 - 12:00 Uhr
Leseinsel Religion | Halle 3 | Stand A200

In gleichnishaften Erlebnissen erzählt Fabienne Sita von Begegnungen mit Gott

Fabienne Sita steckt mitten in einer Lebens- und Glaubenskrise, als Gott in einem Gottesdienst die geheimnisvolle Einladung ausspricht: 30 Tage im Thronsaal. 30 Tage lang soll sie Gelegenheit haben, Gott auf ganz neue Weise kennenzulernen. Fortan macht sie sich jeden Morgen auf, die Treppe zum Thronsaal hinaufzusteigen -- mal erwartungsvoll, mal widerwillig, manchmal fällt es ihr leicht, dann wieder muss sie einen Umweg nehmen. Der Mann in Weiß ist dabei ihr treuer Begleiter. Die gleichnishaften Episoden ermöglichen Ihnen einen ganz neuen Blick auf Gott und schenken Ihnen neue Kraft, Veränderung und Heilung! Ein eindrucksvolles Leseerlebnis für Glaubende und Suchende. Fabienne Sita, Jahrgang 1986, ist in der Schweiz geboren und aufgewachsen. Nach dem Fotodesign-Studium in München und einem Jahr im Ausland arbeitet sie heute als Art Director im ICF München. Obwohl Fotografie ihre erste große Leidenschaft ist, liebt sie alles, was mit Kreativität, Gestaltung und Kunst zu tun hat. Sie ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann in München.

Info Friedenskirche: http://www.leipziger-buchmesse.de/ll/veranstaltungen/23660

Info Leseinsel: http://www.leipziger-buchmesse.de/ll/veranstaltungen/26008

nach oben
Feedback geben!