SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Endlich gleich! (Buch - Gebunden)

Warum Gott schon immer mit Männern und Frauen rechnet

5 Sterne

Endlich gleich! (Buch - Gebunden)

Warum Gott schon immer mit Männern und Frauen rechnet

5 Sterne

Veronika Schmidt weckt in uns diese Sehnsucht nach starken Männern und starken Frauen: vollkommen gleichgestellt, miteinander, mit sich selbst und mit dem Schöpfer versöhnt. Eine prophetische Stimme und echte Antwort auf die heißen Themen unserer Zeit.

  • Artikel-Nr.: 395952000
  • Verlag: SCM Hänssler
Auch erhältlich als:
Buch - Gebunden (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)
395.952
18,99 €
Jetzt versandkostenfrei lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Details

  • Artikel-Nr.: 395952000
  • Verlag: SCM Hänssler
Auch erhältlich als:
Buch - Gebunden (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Was wäre, wenn es tatsächlich möglich wäre: das Ende des Geschlechterkampfes? Was, wenn wir Christen tatsächlich eine Antwort hätten auf #churchtoo, gefallene große Glaubensmänner, Beziehungsnot? Nicht, um Recht zu haben. Sondern um echtes, pures Leben zwischen Frauen und Männern hervorsprudeln zu sehen. Wie würde unsere Welt dann aussehen?
Veronika Schmidt weckt in uns diese Sehnsucht nach starken Männern und starken Frauen: vollkommen gleichgestellt, miteinander, mit sich selbst und mit dem Schöpfer versöhnt. Eine prophetische Stimme und echte Antwort auf die heißen Themen unserer Zeit.

 

Rezensionen
  • "Veronika Schmidt stößt alte theologische Denkmuster vom Sockel und zeigt differenziert neue Sichtweisen auf. Eine Margarete Stokowski der evangelikalen Szene - einfach großartig!"
    Sebastian Pirling | Journalist, Autor und Herausgeber

    "Ich rate dringend, alle Lieblingsreflexe und Feindbilder bewusst beiseitezulassen und dieses Buch betend und mit einem offenen, lernbereiten Herzen zu lesen. Möge dieses Buch eine neue Generation von Männern und Frauen freisetzen."
    Peter Höhn | Autor und Referent bei Campus für Christus
Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Gebunden
  • ISBN: 978-3-7751-5952-4
  • ISBN 10: 3775159525
  • Auflage: 1. Auflage, 29.07.2019
  • Seitenzahl: 256 S.
  • Maße: 13.5 x 21.5 x 1.8 cm
  • Gewicht: 555g

  • 2-farbiger Inhalt

Extras

Hochauflösendes Cover
3.
Leseprobe

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    absolut lesenswert

    von
    Um es gleich vorweg zu sagen: Dies ist ein Buch für jeden (Frau und Mann), der sich wünscht, dass sich Gemeinde entwickelt anstatt in schädlichen Mustern verhaftet zu bleiben.

    Das ebenfalls kürzlich erschienene Buch „Warum Eva keine Gleichstellungsbeauftragte brauchte“ könnte man als biblische Grundlage zum Thema „Gleichstellung von Frauen und Männern“ betrachten, das Veronika Schmidt offensichtlich ebenfalls sehr am Herzen liegt. Ihre Leidenschaft offenbart sich in jedem Wort ihres Buches. Als erfahrene systemische Beraterin und Sexologin gibt uns die Autorin Einblicke in die Zusammenhänge von Problemen in der Ehe und allgemeinen Schieflagen in der Gemeinde. Denn Gemeinde ist Teil der Gesellschaft, in der die Frauendebatte längst angekommen ist, wann endlich auch hier?

    Veronika Schmidt nimmt uns mit auf eine Reise durch den unterschiedlichen Umgang der Männer mit Frauen im christlichen Kontext – angefangen bei Jesus, über Paulus, Luther, Hudson Taylor bis hin zum aktuellen Skandal von Bill Hybels. Anhand von vielen Beispielen zeigt die Autorin Fehlentwicklungen auf und weist auf mutige Männer und Frauen hin, die zu unterschiedlichen Zeiten Gleichberechtigung gelebt haben. Durch diese gezielte Auseinandersetzung mit dem, was uns geprägt hat, bekommen wir nun die Chance, uns bewusst mit dem jetzigen Zustand in den Gemeinden auseinanderzusetzen und notwendige Korrekturen vorzunehmen.

    Am Ende des Buches werden noch ein paar heiße Eisen angepackt wie „Zehnten-Lehre“, „Homosexualität“, „Abtreibung“, „Frauen und Geld“, „Scheidung“ und „Sex vor der Ehe“. Sie prangert Rigidität, Gesetzlichkeit und Heuchlerei von Gemeinden an, die doch Jesu Barmherzigkeit und Liebe ausstrahlen sollten. Wie können wir sonst Salz und Licht sein? Wir brauchen Gemeindeleiter, die ihren Mitgliedern zutrauen, in aller Freiheit und Freiwilligkeit in lebenspraktischen Dingen eigenverantwortliche Entscheidungen zu treffen.

    Hier wird das Spannungsfeld, in dem sich Gemeinde bewegt, deutlich: einerseits dient sie der Orientierung und andererseits ist es notwendig, dem Einzelnen Freiheit zuzugestehen. Gott selbst ist uns darin ein Vorbild. Er hat uns in aller Freiheit Angebote gemacht, die wir annehmen oder ablehnen können. Mit den Konsequenzen haben wir selbst zu leben. Doch wartet auf uns stets ein barmherziger Vater mit weit geöffneten Armen, wenn das Leben anders verläuft als geplant.

    Als weiterführender Gedanke wäre noch zu erörtern, wie wir bereits unter den jungen Gemeindemitgliedern Reife und Mündigkeit fördern können, damit sie sich trauen selbstständig zu denken und ihre Entscheidungen selbstbestimmt zu treffen. Denn eins ist klar: Durch Regeln und Vorschriften erreichen wir dies nicht. Gemeinden haben hier noch viel Entwicklungsbedarf, um ein erfüllendes Leben zu ermöglichen und ein glaubwürdiges Zeugnis für die Welt sein zu können.

    „Endlich gleich“ ist ein absolut lesenswertes Buch, das ich jedem wärmstens ans Herz lege.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Feedback geben!